Sony World Photography Awards 2024: Die Siegerbilder der National Awards stehen fest

Die Ausstellung findet vom 19. April bis 6. Mai 2024 im Somerset House in London statt. Eine Auswahl der Bilder wird auch wieder im Willy-Brandt-Haus in Berlin zu sehen sein.

Wien. Die World Photography Organisation hat heute bekannt gegeben, dass die National Awards im Rahmen der Sony World Photography Awards 2024 verliehen wurde.

Das Programm der Nationalen Preise ist eine Initiative, die von der World Photography Organisation und Sony ins Leben gerufen wurde, um lokale Fotografengemeinschaften auf der ganzen Welt zu unterstützen. In diesem Jahr haben 54 Länder teilgenommen.

Für die Sony World Photography Awards 2024 wurden über 395.000 Bilder aus über 220 Ländern und Gebieten eingereicht. Aus diesen Beiträgen wurden die Bilder ausgewählt, die bei den National Awards ausgezeichnet wurden.

Die Gewinner*innen der National Awards erhalten eine Fotoausrüstung von Sony und werden in der Ausstellung im Somerset House in London sowie im Fotoband zu den Sony World Photography Awards vertreten sein.

Die Gesamtsieger*innen der Wettbewerbe „Student“, „Youth“, „Open“ und „Professional“ des Sony World Photography Awards 2024 werden am 18. April 2024 bekannt gegeben und im Rahmen der Ausstellung im Somerset House in London (19. April bis 6. Mai 2024) zu sehen sein.

Eine Auswahl der Bilder wird Ende des Jahres 2024 auch wieder im Willy-Brandt-Haus in Berlin zu sehen sein. Das genaue Datum wird noch bekannt gegeben.

Die diesjährigen Gewinner der National Awards sind:

Land

Name des Gewinners und Platzierung

Bangladesch

Mahdin Shafiq Omi

Kambodscha

Davuth Van

Ägypten

Karim Osama

Deutschland

Natalie Strohmaier

Indien

Mitul Kajaria

Indonesien

Dhiky Aditya

Japan

Kenichiro Hagiwara (Gewinner)

Japan

Hajime Hirano (2. Platz)

Japan

Masayuki Hirata (3. Platz)

Südkorea

Lee Jongkee (Gewinner)

Südkorea

Seongmin Park (2. Platz)

Südkorea

Jaeeun Kim (3. Platz)

Kuwait

Mohammed Mirza

Malaysia

Lim Chien Ting

Myanmar

Kyaw Htet

Nepal

Bibek Kunwar

Nigeria

Onyekachi Iloh

Pakistan

Muhammad Saddique Inam

Philippinen

Reginald James Lorico

Polen

Barbara Szydlowska

Qatar

Abdulla AL-Mushaifri

Saudi-Arabien

Yasser Alomari

Singapur

Ju Shen Lee

Süd Afrika

Lourens Durand

Sri Lanka

Wasiri Gajaman

Taiwan

Chia Jung Chou

Thailand

Thanayu Jongwattanasilkul

Türkei

Okan Yilmaz

Vereinigte Arabische Emirate

Vinaya Mohan

Vereinigte Staaten

Pascal Fouquet

Vietnam

Tran Tuan Viet

Europäische Regional Awards

Tschechische Republik, Slowakei, Ungarn, Rumänien & Moldawien:

Name

Land

Platzierung

Tomáš Havrda

Tschechische Republik

Gewinner

Michael Zahornacky

Slowakei

Shortlist

Cziráki Orsolya Boglárka

Ungarn

Shortlist

Diana Buzoianu

Rumänien

Shortlist

Diana Morozovskaia

Moldawien

Shortlist

 

© Diana Buzoianu, Romania, Shortlist, Regional Awards, Sony World Photography Awards 2024
© Diana Buzoianu, Romania, Shortlist, Regional Awards, Sony World Photography Awards 2024

 

Lettland, Estland & Litauen:

Name

Land

Platzierung

Viktors Rimarevs

Lettland

Gewinner

Raido Nurk

Estland

Shortlist

Ieva Lozuraityté

Litauen

Shortlist

 

© Viktors Rimarevs, Latvia, Winner, Regional Awards, Sony World Photography Awards 2024
© Viktors Rimarevs, Latvia, Winner, Regional Awards, Sony World Photography Awards 2024

 

Kroatien, Slowenien, Serbien, Montenegro, Kosovo, Bosnien & Herzegowina:

Name

Land

Platzierung

Robert Marić

Kroatien

Shortlist

Ana Skobe

Slowenien

Gewinnerin

Tijana Morača

Serbien

Shortlist

Ivana Todorović

Montenegro

Shortlist

Suer Celina

Kosovo

Shortlist

Danilo Kreso

Bosnien & Herzegowina

Shortlist

 

© Suer Celina, Kosovo, Shortlist, Regional Awards, Sony World Photography Awards 2024 (1)
© Suer Celina, Kosovo, Shortlist, Regional Awards, Sony World Photography Awards 2024 (1)

 

Zypern, Griechenland, Bulgarien & Nordmazedonien:

Name

Land

Platzierung

Elena Georgiu

Zypern

Shortlist

Stefanos Papaioannou

Griechenland

Shortlist

Vladimir Karamazov

Bulgarien

Gewinner

Vlatko Rafeski

Nordmazedonien

Shortlist

 

© Stefanos Papaioannou, Greece, Shortlist, Regional Awards, Sony World Photography Awards 2024
© Stefanos Papaioannou, Greece, Shortlist, Regional Awards, Sony World Photography Awards 2024

 

National Awards Lateinamerika

Name

Land

Platzierung

Marcos Azulay

Argentinien

Gewinner

Jair Fernando Coll Rubiano

Kolumbien

2. Platz

Marco Chacana

Chile

3. Platz

Reynaldo San Martín

Bolivien

Shortlist

Alexa Obando

Costa Rica

Shortlist

Wilfrido Enriquez

Ecuador

Shortlist

Juan Pablo Méndez Garzona

Guatemala

Shortlist

Daniel Heras

Mexico

Shortlist

Connie France Calderon Martel

Peru

Shortlist

Weitere Informationen

Weitere Informationen über die kommenden Ankündigungen und Gewinner*innen finden Sie hier.

 

Für weitere Presseinformationen wenden Sie sich bitte an:

Inbal Mizrahi / Polly Brock on media@creoarts.com

 

Weiteres Bildmaterial der Gewinner*innen finden Sie hier.


Über die Sony World Photography Awards

Die Sony World Photography Awards, begründet von der World Photography Organisation, sind eine der wichtigsten Veranstaltungen im weltweiten Fotokalender und eine globale Stimme für die Fotografie. In ihrem 17. Jahr, in dem die Teilnahme kostenlos ist, sind die Awards ein globales Sprachrohr für die Fotografie. Sie geben einen wichtigen Einblick in die zeitgenössische Fotografie und bieten führenden und aufstrebenden Künstler/-innen erstklassige Möglichkeiten, ihre Arbeit zu präsentieren. Darüber hinaus werden die weltweit einflussreichsten Künstler/-innen, die in diesem Medium arbeiten, mit dem Outstanding Contribution to Photography Award ausgezeichnet. Zu den bisherigen Preisträger/-innen gehören William Eggleston (2013), Marry Ellen Mark (2014), Martin Parr (2017), Candida Höfer (2018), Nadav Kander (2019), Gerhard Steidl (2020), Graciela Iturbide (2021), Edward Burtynsky (2022) und Rinko Kawauchi (2023). Bei den Awards werden die Werke der Gewinner/-innen und der in die engere Wahl gekommenen Fotograf/-innen in einer prestigeträchtigen jährlichen Ausstellung im Somerset House in London präsentiert. Unsere Hashtags, denen Sie folgen können, sind #SonyWorldPhotographyAwards and #SWPA2024.

Über die World Photography Organisation

Die World Photography Organisation ist eine Drehscheibe für globale Initiativen im Bereich Fotografie. Mit ihrer Arbeit in rund 220 Ländern hat sich die Organisation zum Ziel gesetzt, die Fotografie stärker ins Gespräch zu bringen. Dabei erhöht sie das Bewusstsein und die Wertschätzung für diese Kunstform und feiert die Werke der Fotograf/-innen. Die World Photography Organisation führt eine Reihe von Programmen und Veranstaltungen durch, die sich über das ganze Jahr erstrecken. Zum WPO-Portfolio zählen die Sony World Photography Awards, einer der größten Fotowettbewerbe der Welt, sowie die internationale Fotokunst-Messe PHOTOFAIRS.

Folgen Sie der World Photography Organisation auf Instagram (@worldphotoorg), Twitter (@WorldPhotoOrg) und LinkedIn/Facebook (World Photography Organisation). Unsere Hashtags: #sonyworldphotographyawards #swpa #swpanews.

Creo

Creo initiiert und organisiert Events und Programme in drei zentralen Bereichen: Fotografie, Film und zeitgenössische Kunst. Seit der Gründung als World Photography Organisation im Jahr 2007 hat Creo seinen Tätigkeitsbereich erweitert, um die Entwicklung wichtiger Initiativen für Kreative weiter voranzutreiben und die Reichweite seiner kulturellen Aktivitäten zu vergrössern. Zu den Flaggschiff-Projekten von Creo zählen heute die Sony World Photography Awards, die PHOTOFAIRS Shanghai, Photo London und die Sony Future Filmmaker Awards. Als Teil von Angus Montgomery Arts wirkt Creo an der Umsetzung der Projekte der Gruppe mit, zu denen einige der weltweit führenden Kunstmessen gehören. Der Name Creo leitet sich von dem lateinischen Wort für „ich schaffe“ her, und in diesem Sinne möchte Creo kreative Stimmen stärken und ihnen Gehör verschaffen.

Erhalten Sie Updates in Ihrem Postfach

Mit Klick auf „Abonnieren“ bestätige ich, dass ich die Datenschutzrichtlinie gelesen habe und damit einverstanden bin.