Sony auf der CES 2024

Das Unternehmen präsentiert seine vielfältigen Initiativen und Technologien, die Kreative unterstützen, ihre Ideen und Impulse in Geschichten umzuwandeln.

Las Vegas, Nevada. Die Sony Group („Sony“) stellt unter dem Motto „Powering Creativity with Technology“ auf der CES 2024 aus, die ab Dienstag, 9. Januar (PST) in Las Vegas, Nevada, stattfindet.

Auf der Pressekonferenz von Sony am Montag, 8. Januar, unterstrich Kenichiro Yoshida, Chairman und CEO der Sony Group Corporation, in seiner Rede, dass Sony als Entertainment-Unternehmen stets die Menschen in den Mittelpunkt stellt und ihre Kreativität durch die Entwicklung neuer Technologien unterstützt. Gemeinsam mit Sprecher*innen aus verschiedenen Bereichen präsentierte Yoshida anschließend Initiativen zur Unterstützung von Kreativen bei der Produktion von Musik-, Film- und TV-Inhalten, neue Lösungen für die visuelle Produktion und die Erstellung räumlicher Inhalte, Projekte für Fan-Engagement in Communitys wie Anime, Sport und Spiele sowie Initiativen, die die Mobilität sicherer und unterhaltsamer gestalten sollen. Die verschiedenen Technologien, die diesen Initiativen zugrunde liegen, wurden ebenfalls vorgestellt.

Die Pressekonferenz von Sony ist auf dem offiziellen YouTube-Kanal des Unternehmens zu sehen.

Sprecher*innen auf der Pressekonferenz (in der Reihenfolge ihres Auftritts)

  • Kenichiro Yoshida (Chairman und CEO, Sony Group Corporation)
  • Jon Platt (Chairman und CEO, Sony Music Publishing)
  • Neal Manowitz (President und COO, Sony Electronics)
  • Katherine Pope (President, Sony Pictures Television Studios)
  • Toshihiro Mibe (President und Representative Executive Officer, ​
    ​ ​ ​ ​ Honda Motor Co., Ltd.)
  • Izumi Kawanishi (Representative Director, President und COO, ​
    ​ ​ ​ ​ Sony Honda Mobility Inc.)
  • Jessica Hawk (Corporate Vice President, Microsoft)

Der Stand von Sony im Überblick

Zeit: Dienstag, 9. Januar bis Freitag, 12. Januar 2024

Ort: Las Vegas Convention Center, Stand Nr. 21800

Die wichtigsten vorgestellten Produkte und Technologien

Von Technologien zur Content-Erstellung über Fan-Engagement bis hin zu neuen Räumen für Kando: das Unternehmen zeigt, wie es Kreative befähigt, durch innovative Technologien für Storytelling oder Entertainment mehr zu erreichen, zu entdecken und zu erschaffen, um die Welt mit Emotionen zu bereichern. ​

Bei der Gestaltung seines Messestands setzt Sony auf Nachhaltigkeit und ​ minimiert Auswirkungen auf die Umwelt: Materialien aus dem Vorjahr wurden wiederverwendet und ein Layout-Design gewählt, das weniger großflächige Strukturen erfordert. Zudem sind die Informationstafeln am Stand aus „Original Blended Material“1 gefertigt, einem von Sony entwickelten Papiermaterial.

Mehr kreative Freiheit: Innovative Technologien eröffnen neue Möglichkeiten für die Produktion von Inhalten

Hochentwickelte neue Visualisierungsumgebung von Sony Pictures Entertainment (SPE): Torchlight

Sony präsentiert die bahnbrechende Visualisierungsumgebung Torchlight, die neue Technologien von Unternehmen der Sony Group mit Unreal Engine von Epic Games kombiniert, dem weltweit offensten und fortschrittlichsten Tool zur 3D-Erstellung in Echtzeit. Mit Torchlight können Filmschaffende vor dem Dreh digitale Szenen in einer praxisgerechten virtuellen Umgebung erstellen. Dabei stehen ihnen Unreal Engine und virtuelle Kameras zur Verfügung, einschließlich des Sony Tool-Sets für die virtuelle Produktion, das mit der digitalen Kinokamera VENICE von Sony zusammenarbeitet, um virtuelle Umgebungen nahtlos mit der Produktion am Set zu verbinden. Darüber hinaus können Filmschaffende auf verschiedene Technologien von Sony zugreifen, darunter das mobile Motion-Capturing-System „mocopi“. Diese Technologien und mehr sind in die Arbeitsabläufe von Torchlight integriert und helfen Kreativen, ihre Ideen in Echtzeit zum Leben zu erwecken. Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung.

Die Zukunft der Produktion von Inhalten – virtuelle Produktion

Um Kreativen noch mehr Freiheit zu geben, unterstützt Sony die Evolution der virtuellen Produktion – einer neuen Form der Content-Produktion –, von der technologischen Entwicklung bis hin zur Bereitstellung von Produktionslösungen. In diesem Bereich vereint Sony verschiedene Innovationen bei seinen Bildgebungs-, Sensor- und Display-Technologien und nutzt Echtzeit-Rendering mit Game-Engines. Pixomondo, Sony PCL und SPE bieten weltweit ganzheitliche kreative Dienstleistungen und eine Bühneninfrastruktur. Damit ​ decken sie den gesamten Produktionsprozess ab, von der Vorproduktion über die Dreharbeiten vor Ort mit dem Tool-Set für die virtuelle Produktion bis hin zur Postproduktion.

Fan-Engagement: Die Integration realer und virtueller Welten ermöglicht innovative Fan-Erlebnisse

PlayStation 5-Produkte und -Spiele

Sony Interactive Entertainment präsentiert die neueste PlayStation 5-Hardware, darunter innovative Produkte wie die neue PlayStation 5-Konsole in kleinerem Formfaktor, den PlayStation Portal Remote Player, die Pulse Explore Wireless-Ohrhörer, den Access-Controller und das kommende Pulse Elite Wireless-Headset. Auch die Deep Earth Collection mit PS5-Konsolen-Covern und DualSense Wireless-Controllern in schickem Metallic-Finish ist zu sehen. Zudem können die Besucher*innen in immersiven Renn-Pods am Stand Gran Turismo 7 erleben – sowohl auf der PS5 als auch der PlayStation VR2 (PS VR2) – und eine Vorschau auf den brandneuen „No Return“-Modus in der Remaster-Version von Naughty Dogs The Last of Us Part II sehen, die am 19. Januar verfügbar wird.

Technologie und Entertainment für innovatives Fan-Engagement

Sony treibt Initiativen für Fan-Engagement im Sport voran. Gemeinsam mit dem Manchester City Football Club führt Sony derzeit einen Proof of Concept durch mit dem Ziel, neue Dienste anzubieten, um eine globale Online-Fan-Community aufzubauen. Eine Betaversion des Dienstes für die Fans wird im Lauf des Jahres starten. Die geschlossenen Tests haben bereits begonnen und die Fans waren von dem Projekt begeistert. Am Stand können die Besucher*innen neue Inhalte aus dem virtuellen Etihad Stadium sehen und ihre Leidenschaft für die Mannschaft und die Spieler teilen. Die Sport-Sparten von Sony stellen Initiativen mit mehreren großen Sportakteuren aus aller Welt vor. Diese Initiativen kombinieren optisches Tracking von Hawk-Eye Innovations, die Datenvisualisierungstechnologie von Beyond Sports und die Fan-Engagement-Kompetenz von Pulselive, um nie dagewesene Fan-Erlebnisse für ein vielfältiges Publikum zu schaffen, einschließlich jüngerer Generationen.

Immersive Musikerlebnisse der nächsten Generation

Sony Music entwickelt neue Möglichkeiten für Künstler*innen, ihre Interaktionen mit Fans auf Gaming-Plattformen und in anderen Entertainment-Umgebungen auszuweiten. Dazu nutzt Sony Music Technologien für die Erstellung von Game-Engines und für die virtuelle Produktion. Am Stand werden drei Anwendungsbeispiele für die nächste Generation immersiver Musikerlebnisse gezeigt. Die Ausstellung demonstriert, wie mithilfe der virtuellen Produktionstechnologien von Sony und Unreal Editor for Fortnite (UEFN) von Epic Games das Musikvideo zu dem Song „Jericho“ der Columbia Records-Künstlerin Iniko produziert und „Journey Through Jericho“ – eine auf diesem Video basierende Fortnite-Insel – erstellt wurde. Darüber hinaus können die Besucher*innen Nitewave erleben, eine neue, musikbasierte Fortnite-Insel, die mit UEFN entwickelt wurde. Und schließlich können die Besucher*innen AVNU: Where Music Meets spielen, ein Spiel für Roblox mit musikbezogenem Gameplay, bei dem es darum geht, Herausforderungen zu überwinden und virtuelle Güter zu sammeln. Die Musik bei diesem Spiel stammt von Sony Music-Künstler*innen, darunter dem Arista Records-Künstler Paul Russell.

Sony Pictures Virtual Reality

Sony Pictures Virtual Reality (SPVR) stellt sein neuestes plattformübergreifendes Multiplayer-VR-Spiel vor: Ghostbusters: Rise of the Ghost Lord, eine World-Building-Erweiterung des beliebten Ghostbusters-Universums. Außerdem demonstriert SPVR das Augen-Tracking und Headset-Feedback bei der PS VR2, der neuesten Virtual-Reality-Headset-Generation für die PS5, sowie die adaptiven Trigger des PS VR2 Sense-Controllers. SPVR schöpft das Potenzial des geistigen Eigentums von Sony Pictures Entertainment (SPE) zusätzlich aus, um immersive VR-Spiele und -Erlebnisse zu produzieren und weltweit über alle Verbraucherkanäle zu vertreiben, und deckt dabei sowohl In-Home- als auch Location-based Entertainment ab.

Immersive Geschichten: Nutzung von geistigem Eigentum in der realen Welt durch Schaffung visueller Erlebnisse für Location-based Entertainment

Vorführung von Sensor- und interaktiven Technologien für Location-based Entertainment

Um Kreativen neue Ausdrucksmöglichkeiten zu eröffnen und den Wert des geistigen Eigentums von Inhalten zu steigern, treibt Sony Proof of Concepts für immersive Erlebnisse voran, die mit Sensor- und interaktiven Technologien aus verschiedenen Bereichen des Unternehmens realisiert werden. Bei dieser Demonstration auf der CES können die Besucher mithilfe der einzigartigen haptischen Technologie von Sony, markerloser Bewegungserfassung sowie des mobilen Motion-Capture-Systems „mocopi“ in die immersive Ghostbusters-Welt eintauchen.

Darüber hinaus legt Sony Pictures Entertainment (SPE) ​ einen Schwerpunkt auf Location-based Entertainment-Angebote in verschiedenen Teilen der Welt. Dazu zählt etwa das Aquaverse von Columbia Pictures in Thailand, das von CNN zu einem der besten neuen Themenparks der Welt gekürt wurde. Ein Video am Stand stellt diese Initiativen vor, darunter auch das erste von SPE selbst betriebene Entertainment-Zentrum Wonderverse, das im Januar in Chicago eröffnet wird.

Neue kreative Räume: Die Zukunft definiert sich durch mehr Raum für Kando-Momente – Mobilität im Wandel

Sensortechnologie für sichere Mobilität

„Safety Cocoon“ ist ein Konzept zur Verbesserung der Fahrzeugsicherheit, bei dem eine 360-Grad-Erkennung des Fahrzeugumfelds in verschiedenen alltäglichen Fahrsituationen die Autofahrer*innen befähigt, frühzeitig zu handeln, um Risiken zu vermeiden. Am Stand können die Besucher*innen die verschiedenen Sensortechnologien von Sony erleben, die die Umsetzung dieses Konzepts unterstützen. Mit einer Auflösung und Empfindlichkeit, die die Fähigkeiten des menschlichen Auges übertreffen, sollen die Sensortechnologien von Sony zu den „Augen der Mobilität“ werden und sowohl die Sicherheit erhöhen als auch neue Mobilitätserfahrungen ermöglichen. Die Ausstellung wird auch auf der Online-Plattform „Sony Square“ präsentiert.

Weitere Informationen

Das Bildmaterial und Fotos der Pressekonferenz finden Sie hier.

 

Medienanfragen:
Abteilung für Unternehmenskommunikation, Sony Group Corporation
Sony.Pressroom@sony.co.jp


[1] Ein nachhaltiges Papiermaterial aus Bambus, Zuckerrohr sowie Post-Consumer-Recyclingpapier, dessen Herkunft angegeben wird.

 

 

 

 

Erhalten Sie Updates in Ihrem Postfach

Mit Klick auf „Abonnieren“ bestätige ich, dass ich die Datenschutzrichtlinie gelesen habe und damit einverstanden bin.