swpa release pic
19 Jän., 2023

Studenten- und Jugendwettbewerb 2023 - Die Shortlists werden bekannt gegeben

WIEN. Die World Photography Organisation hat heute die Shortlists für den Studenten- und den Jugendwettbewerb der Sony World Photography Awards 2023 bekannt gegeben. Die Gewinner der Titel Student Photographer of the Year und Youth Photographer of the Year werden am 13. April präsentiert. Ihre Arbeiten werden im Rahmen der Ausstellung zu den Sony World Photography Awards 2023 im Somerset House in London gezeigt.

Der Studenten- und der Jugendwettbewerb haben zum Ziel, die kommende Generation der Fotografen und Fotografinnen zu fördern und bei ihren nächsten Schritten auf ihrem fotografischen Weg zu inspirieren. Für beide Wettbewerbe waren dieses Jahr mehr Einsendungen eingegangen als je zuvor.

 

SHORTLIST DES STUDENTENWETTBEWERBS

Die Shortlist des Studentenwettbewerbs umfasst Arbeiten von zehn Studenten und Studentinnen an führenden Hochschulen in aller Welt. Beim diesjährigen Wettbewerb sollten die Teilnehmer eine Serie mit fünf bis zehn Bildern zum Thema In a Changing World (In einer Welt im Wandel) einreichen, die positive Geschichten von Entwicklung und Fortschritt erzählen. Die in die engere Wahl gezogenen Arbeiten demonstrieren, wie die Fotostudenten auf unterschiedliche, nuancierte Weise auf die Veränderungen reagieren, die sich um sie herum vollziehen.

Mehrere Projekte sind dem technischen Fortschritt gewidmet. Dazu zählt beispielsweise Encyclopedia of Technology (Enzyklopädie der Technologie)  von Bobby Cheung (Festlandchina, New York University Tisch School of the Arts, USA), eine Serie aus Fotos mit integrierten CGI-Bildern, die uns vor Augen führen will, wie Technologieinnovationen jeden Aspekt unseres Lebens durchdringen. Maria Camila Ramirez Castañeda (Kolumbien, Universidad de Antioquia) wiederum zeigt in Resignify (Umdeuten), wie sich die Stadt Medellín in Kolumbien als führendes Technologiezentrum neu definiert hat.

Andere Fotografen auf der Shortlist haben untersucht, wie sich lokale Gemeinschaften an schnelle Veränderungen anpassen. Die Serie Ephemeral Freedom (Flüchtige Freiheit) von Arianna Todisco (Italien, CFP Bauer) stellt dabei die Gemeinschaft der Caminanti in den Mittelpunkt, eine nomadische ethnische Minderheit auf Sizilien. Long Jing (Festlandchina, Yunnan Arts University) begleitet in Keep the Yunnan Opera (Bewahrt die Yunann-Oper) eine traditionelle regionale Theatertruppe, deren Kunstform im Niedergang begriffen ist, und Petra Bašnáková (Slowakei, Tomáš-Bata-Universität in Zlín, Tschechien) untersucht in ihrer Serie Born of Sand and Sun (Aus Sand und Sonne geboren) die starke Beziehung der Beduinen zur Wüste, die im Zentrum ihrer Kultur und Identität steht.

Auch die eigene Familiengeschichte stand im Mittelpunkt mehrerer Projekte. So schildert Lidan Xu (Festlandchina, Tama Art University, Japan) in It’s a Girl Again (Es ist wieder ein Mädchen) die fortdauernden Traditionen und Einstellungen ihrer Familie zu Geschlecht und Geburt, während Nelly Farmiloe (Neuseeland, Photography Studies College, Australien) mit ZK1AA eine Serie präsentiert, die die letzten verbliebenen Fragmente des Lebens ihrer Großeltern auf den Cook-Inseln zusammensetzt.

Mehrere der nominierten Fotografen haben ihre Kamera auf diejenigen Dinge gerichtet, die ihnen Halt geben. Dazu zählt etwa Amy Gajjar (Südafrika, Red & Yellow Creative School of Business), die in Look Up to the Sky (Blick hoch zum Himmel) die örtliche Landschaft dem darüberliegenden Himmel gegenüberstellt und uns dazu einlädt, einen Moment innezuhalten und die Schönheit zu würdigen, die sich im Alltäglichen finden lässt. Expressions of Worship (Ausdruck der Anbetung) von Mary Ashokeji (UK, Ravensbourne University London) dokumentiert die innige Atmosphäre eines Gottesdienstes in einer örtlichen Kirche. Und Kaiyu Dong (Festlandchina, School of Visual Arts, USA) seziert in Mirage (Illusion) seine Alltagsroutinen, um den kleinen Störungen und Zufällen auf die Spur zu kommen, die die repetitiven Muster unseres täglichen Lebens durchbrechen.

Unter den zehn Studenten und Studentinnen wird der Gewinner des Titels Student Photographer of the Year 2023 ausgewählt, der bei der Preisgala zu den Sony World Photography Awards 2023 am 13. April in London bekannt gegeben wird. Die Hochschule des Gesamtsiegers erhält eine digitale Fotoausrüstung von Sony im Wert von 30.000 Euro.

Jurorin für die diesjährige Studenten-Shortlist ist Eliza Williams, Redakteurin bei Creative Review.

 

SHORTLIST DES JUGENDWETTBEWERBS

Auf der Shortlist des Jugendwettbewerbs stehen die Arbeiten von sieben Fotografen und Fotografinnen unter 19 Jahren. In diesem Jahr sollten sich die Teilnehmer mit dem Thema Your Everyday (Dein Alltag) auseinandersetzen und ihre einzigartige Sicht auf die Welt vermitteln, die sie umgibt.

Mehrere der in die engere Wahl gezogenen Fotografen und Fotografinnen hielten mit ihrer Kamera unwiederbringliche Kindheitsmomente fest. So fotografierte Liberty McAuley (UK, 15 Jahre) zwei Kinder, die an einem heißen Sommertag in einem Springbrunnen Fangen spielen. Edmond Leong (Malaysia, 19 Jahre) wiederum fing die unterschiedlichen Gesichtsausdrücke von Kindern in einer Menschenmenge ein, während Natálie Navrátilová (Tschechische Republik, 18 Jahre) mit einem Bild von Kindern, die zwischen Plastikfischen schwimmen, darüber nachdenkt, welche Welt wir der nächsten Generation hinterlassen. Andere Fotografen ließen sich von ihrer Umgebung inspirieren, so etwa Hai Wang (Festlandchina, 16 Jahre), der perfekt ausgerichtete, leere Stuhlreihen für eine Schuleröffnungsfeier fotografierte, um die Auswirkungen der Pandemie auf große gesellschaftliche Zusammenkünfte deutlich zu machen. Eason Zhang (Festlandchina, 14 Jahre) gelang eine Momentaufnahme aus dem Auto: Ein Hund streckt seinen Kopf aus einem Wagenfenster, während sich sein Herrchen im Rückspiegel spiegelt. Katarzyny Akermana (Polen, 19 Jahre) zeigt die wilde Schönheit der Tierwelt in einem dramatischen Bild eines Pferdes und seines Reiters, aufgenommen im Licht der untergehenden Sonne. Emily Cho (Republik Korea, 16 Jahre) reflektiert in ihrem Selbstporträt über das Thema Identität und zeigt, wie sich der Lernstress auf ihre eigene Identität ausgewirkt hat.

Juror für die Wahl zum Youth Photographer of the Year ist Eric Schlosser, Art Director, Tbilisi Art Fair, Georgien. Der Titelgewinner erhält eine digitale Fotoausrüstung von Sony, um seine fotografischen Visionen weiterzuverfolgen.

Die Gesamtsieger des Studenten-, Jugend-, offenen und Profi-Wettbewerbs der Sony World Photography Awards 2023 werden am 13. April 2023 bekannt gegeben. Weitere Informationen zu den kommenden Ankündigungen und den Gewinnern finden Sie unter www.worldphoto.org

 

STUDENTENWETTBEWERB 2023 – SHORTLIST

Amy Gajjar, Südafrika

Red & Yellow Creative School of Business, Südafrika

 

Arianna Todisco, Italien

CFP Bauer, Italien

 

Bobby Cheung, Festlandchina

New York University Tisch School of the Arts, USA

 

Kaiyu Dong, Festlandchina

School of Visual Arts, USA

 

Lidan Xu, Festlandchina

Tama Art University, Japan

 

Long Jing, Festlandchina

Yunnan Arts University, Festlandchina

 

Maria Camila Ramirez Castañeda, Kolumbien

Universidad de Antioquia, Kolumbien

 

Mary Ashokeji, UK

Ravensbourne University London, UK

 

Nelly Farmiloe, Neuseeland

Photography Studies College, Australien

 

Petra Bašnáková, Slowakei

Tomáš-Bata-Universität in Zlín, Tschechische Republik

 

JUGENDWETTBEWERB 2023 – SHORTLIST

 

Bilder sind unter press.creoarts.com oder folgenden Links verfügbar.

Studentenwettbewerb hier
Jugendwettbewerb hier
OCP 2023 hier

 

PRESSEKONTAKT

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Inbal Mizrahi / Polly Brock über media@creoarts.com

 

————————————–

BILDNACHWEISE – VON OBEN NACH UNTEN UND LINKS NACH RECHTS:

© Petra Bašnáková, Slowakei, Shortlist, Studentenwettbewerb, Sony World Photography Awards 2023

© Hai Wang, Festlandchina, Shortlist, Jugendwettbewerb, Sony World Photography Awards 2023

© Bobby Cheung, Festlandchina, Shortlist, Studentenwettbewerb, Sony World Photography Awards 2023

© Long Jing, Festlandchina, Shortlist, Studentenwettbewerb, Sony World Photography Awards 2023

© Liberty McAuley, UK, Shortlist, Jugendwettbewerb, Sony World Photography Awards 2023

© Kaiyu Dong, Festlandchina, Shortlist, Studentenwettbewerb, Sony World Photography Awards 2023

© Mary Ashokeji, UK, Shortlist, Studentenwettbewerb, Sony World Photography Awards 2023

© Arianna Todisco, Italien, Shortlist, Studentenwettbewerb, Sony World Photography Awards 2023

© Nelly Farmiloe, Neuseeland, Shortlist, Studentenwettbewerb, Sony World Photography Awards 2023

© Amy Gajjar, Südafrika, Shortlist, Studentenwettbewerb, Sony World Photography Awards 2023

Über die Sony World Photography Awards

Die von der World Photography Organisation (WPO) veranstalteten und international anerkannten Sony World Photography Awards sind eine der wichtigsten Veranstaltungen im weltweiten Fotokalender. Im nunmehr 14. Jahr ihres Bestehens sind die frei zu vergebenden Awards eine globale Stimme für die Fotografie und bieten einen wichtigen Einblick in die zeitgenössische Fotografie von heute. Sowohl etablierten als auch aufstrebenden Künstlern bieten die Awards erstklassige Möglichkeiten zur Präsentation ihrer Werke. Darüber hinaus werden mit den Outstanding Contribution to Photography Awards die weltweit einflussreichsten Künstler/-innen, die in diesem Medium arbeiten, ausgezeichnet; zu den bisherigen Preisträger/-innen gehören unter anderem Martin Parr, William Eggleston, Candida Hofer, Nadav Kander, Gerhard Steidl, Edward Burtynsky and Graciela Iturbide. Im Rahmen der Preisverleihung werden die Arbeiten der Preisträger und der Shortlist-Fotografen in einer prestigeträchtigen Jahresausstellung im Somerset House in London präsentiert. worldphoto.org/sony-world-photography-awards-exhibition

 

Über die World Photography Organisation

Die World Photography Organisation ist eine Drehscheibe für globale Initiativen im Bereich Fotografie. Mit ihrer Arbeit in rund 220 Ländern hat sich die Organisation zum Ziel gesetzt, die Fotografie stärker ins Gespräch zu bringen. Dabei erhöht sie das Bewusstsein und die Wertschätzung für diese Kunstform und feiert die Werke der Fotograf/-innen. Die World Photography Organisation führt eine Reihe von Programmen und Veranstaltungen durch, die sich über das ganze Jahr erstrecken. Zum WPO-Portfolio zählen die Sony World Photography Awards, einer der größten Fotowettbewerbe der Welt, sowie die internationale Fotokunst-Messe PHOTOFAIRS. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte worldphoto.org.
Folgen Sie der World Photography Organisation auf Instagram (@worldphotoorg), Twitter (@WorldPhotoOrg) und LinkedIn/Facebook (World Photography Organisation). Unsere Hashtags: #sonyworldphotographyawards #swpa #swpanews.

 

Über CREO

Creo initiiert und organisiert Events und Programme in drei zentralen Bereichen: Fotografie, Film und zeitgenössische Kunst. Seit der Gründung als World Photography Organisation im Jahr 2007 hat Creo seinen Tätigkeitsbereich erweitert, um die Entwicklung wichtiger Initiativen für Kreative weiter voranzutreiben und die Reichweite seiner kulturellen Aktivitäten zu vergrößern. Zu den Flaggschiff-Projekten von Creo zählen heute die Sony World Photography Awards, die PHOTOFAIRS Shanghai, Photo London und die Sony Future Filmmaker Awards. Als Teil von Angus Montgomery Arts wirkt Creo an der Umsetzung der Projekte der Gruppe mit, zu denen einige der weltweit führenden Kunstmessen gehören. Der Name Creo leitet sich von dem lateinischen Wort für „ich schaffe“ her, und in diesem Sinne möchte Creo kreative Stimmen stärken und ihnen Gehör verschaffen. https://www.creoarts.com/

 

Über die Sony Group Cooperation   

Die Sony Group Corporation ist ein kreatives Entertainment-Unternehmen mit einem starken Technologie-Fundament. Das Portfolio reicht von Spielen und Netzwerkdiensten über Musik, Foto, Film, Elektronikprodukte und Bildsensoren bis hin zu Finanzdienstleistungen. Sony hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Welt durch die Kraft von Kreativität und Technologie mit Emotionen zu füllen. Weitere Informationen finden Sie unter: sony.com/en

Über die Sony Corporation

Die Sony Corporation ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Sony Group Corporation und für den Geschäftsbereich Entertainment, Technology & Services (ET&S) verantwortlich. Mit der Vision, “den Menschen und der Gesellschaft auf der ganzen Welt durch das Streben nach Technologie und neuen Herausforderungen weiterhin Kando und Anshin* zu liefern”, wird Sony Produkte und Dienstleistungen in Bereichen wie Home Entertainment & Sound, Imaging und mobile Kommunikation entwickeln. Für weitere Informationen besuchen Sie: http://www.sony.net/

* Beides japanische Wörter, Kando bedeutet Emotion und Anshin hat verschiedene Bedeutungen wie Seelenfrieden, Beruhigung, Zuverlässigkeit und Vertrauen.

swpa release

Sony Schweiz und Österreich
Registrieren Sie sich, um Pressemitteilungen von Sony per E-Mail zu erhalten
Sie haben sich erfolgreich für die Sony-Pressemitteilungs-E-Mails angemeldet
Fertig!
Ungültige E-Mail-Adresse