LinkBudsS_In_Situ_5_EarthBlue-Large
25 Okt., 2022

Sony präsentiert die LinkBuds S „Earth Blue“: Die kleinsten und leichtesten True Wireless-Kopfhörer mit Noise Cancelling von Sony erhalten ein einzigartiges Design, hergestellt aus recycelten Plastikwasserflaschen

WIEN. Für die neuen LinkBuds S „Earth Blue“ wird recyceltes Granulat verwendet, das aus Plastikwasserflaschen gewonnen wird. 2 US-Dollar vom Verkaufspreis jedes LinkBuds S-Modells werden für Aktivitäten zum Schutz der Meere gespendet.

Weiterhin werden über ein Software-Update die LinkBuds-Serie sowie die Kopfhörer WF-1000XM4 mit einer Multipoint-Bluetooth-Verbindung ausgestattet. Das ermöglicht es, zwei Geräte gleichzeitig mit den Kopfhörern zu verbinden und nahtlos zwischen diesen zu wechseln.

 

LinkBuds S: Ein neuer Horizont für Kopfhörer

Die LinkBuds S sind Kopfhörer, die eine neue Form der Nutzung ermöglichen und das Beste aus zwei Welten vereinen. Ultraklein, leicht und mit einem Modus für transparente Umgebungsgeräusche ausgestattet, bieten sie den Nutzer/-innen ideale Voraussetzungen, um den ganzen Tag mit ihrer Online- und Offline-Welt in Kontakt zu bleiben. Die Kopfhörer verbinden die innovative Ambient Sound-Technologie der LinkBuds, die die Nutzer/-innen mit ihrer Umgebung interagieren lässt, mit hochwertigem Noise Cancelling für ein ungestörtes Hörvergnügen.

Die Kopfhörer sind mit einer intelligenten adaptiven Geräuschsteuerung ausgestattet, die die Einstellungen für Umgebungsgeräusche an den jeweiligen Standort anpasst, um ein ideales Hörerlebnis sicherzustellen. Die Nutzer/-innen agieren heute auf neue und immer vielfältigere Weise mit Sound – vom Musikhören und Spielen mit Kopfhörer bis hin zur Teilnahme an Telefonkonferenzen. Deshalb wird Sony die LinkBuds-Serie und ihre Verwendungsmöglichkeiten mit Anwendungen von Partnerunternehmen weiterentwickeln, um optimale Klangerlebnisse zu gewährleisten, die den heutigen Lebensstil widerspiegeln.

 

LinkBuds S in neuer Farbe: „Earth Blue“

Die komfortablen LinkBuds S werden jetzt in der neuen Farbe „Earth Blue“ erhältlich sein. Teile der Kopfhörer und des Etuis bestehen aus recyceltem Granulat, das aus Plastikwasserflaschen gewonnen wurde.1 Sony hat dieses Material auf der Suche nach neuen gestalterischen Ansätzen entwickelt, mit dem Ziel, die Einsatzmöglichkeiten von Recycling-Materialien aus Wasserflaschen zu erweitern und dabei von deren Klebeeigenschaften zu profitieren. So entstand ein Material, das die LinkBuds S „Earth Blue“ mit einem attraktiven Marmormuster versieht, das bei jeder Produkteinheit anders und einzigartig aussieht.

Neben dem Modell „Earth Blue“ werden auch alle anderen Kopfhörer der LinkBuds-Serie in einer plastikfreien Verpackung ausgeliefert; in diesen Kopfhörern sind recycelte Materialien aus Automobilteilen2 verbaut. Darin spiegelt sich das Bestreben von Sony, die Umweltbelastung seiner Produkte zu reduzieren.

Die Sony Group setzt ihren langfristigen Umweltplan „Road to Zero“ um, der zum Ziel hat, die Umweltauswirkungen des Unternehmens bis 2050 auf Null zu reduzieren. Im Rahmen dieses Plans hat Sony für den Zeitraum vom GJ 2021 bis einschließlich GJ 2025 die mittelfristigen Umweltziele „Green Management 2025“ festgelegt. Damit soll eine Reihe von Maßnahmen vorangetrieben werden, wie etwa die Einführung recycelter Kunststoffe, die Senkung des Energieverbrauchs von Produkten, der Verzicht auf Kunststoffe in den Verpackungen neu entwickelter kleiner Produkte und die Einführung erneuerbarer Energien.

 

Spendenprogramm zur Unterstützung von Aktivitäten zum Schutz der Meere

Die jährliche Produktion von Plastik ist in den letzten 50 Jahren um das 20-fache gestiegen3, während die Menge des recycelten Plastiks bei rund 9 % stagniert4. Sony spendet5 einen Prozentsatz vom Umsatz aller LinkBuds S-Modelle an Conservation International (CI), eine internationale NGO, die seit 1987 in 70 Ländern tätig ist, um die Gesellschaft dabei zu unterstützen, die Natur und globale Artenvielfalt verantwortungsvoll und nachhaltig zu pflegen und so auch zum Wohl der Menschheit beizutragen.

Zwei US-Dollar vom Verkaufspreis jeder verkauften Einheit werden gespendet, um die Aktivitäten von CI zum Schutz der Meere zu unterstützen. Jeder Kauf schützt somit fast 58.824 Quadratmeter Ozean – eine Fläche, die nach den Berechnungen6 von Conservation International der von rund 47 olympischen Schwimmbecken entspricht.7

„In der Natur spielt sich nichts in einem Vakuum ab – die Verschmutzung an einem Ort kann sich auf den gesamten Ozean auswirken“, erklärt Anastasia Khoo, Chief Marketing Officer bei Conservation International. „Die Plastikverschmutzung ist schon für sich gesehen ein Problem, doch sie verschärft auch noch andere Belastungen für den Ozean, vom Klimawandel bis hin zur Überfischung. Die Menschen sind von einem gesunden Ozean abhängig, und Bemühungen wie diese tragen dazu bei, die notwendigen Mittel zu beschaffen und das Bewusstsein und Engagement der Verbraucher/-innen zu steigern.“

 

Multipoint-Verbindungen ab November verfügbar

Darüber hinaus werden alle Modelle der LinkBuds-Serie im November 2022 ein Software-Update erhalten, das die Unterstützung der Funktion für Multipoint-Bluetooth-Verbindungen bringt, über die sich die Kopfhörer mit zwei Geräten gleichzeitig verbinden lassen. Wenn Nutzer/-innen beispielsweise gerade Musik vom PC hören und ein Anruf auf dem Smartphone eingeht, wechseln die LinkBuds automatisch zum Anruf. Dies ermöglicht bequemes Telefonieren, ohne dass erst ein Bluetooth-Verbindungsvorgang durchlaufen werden muss.

Auch die preisgekrönten Kopfhörer WF-1000XM4 werden ab diesem Winter von dieser komfortablen Bluetooth-Funktion profitieren.

 

Unverbindliche Preisempfehlung und Verfügbarkeit

Sony LinkBuds S „Earth Blue“: 199 Euro
Verfügbarkeit: ab November 2022

 

Bildmaterial

Sony LinkBuds S „Earth Blue“ von Sony: Download

Weitere Informationen erhalten Sie hier:
https://www.sony.at/electronics/truly-wireless/linkbuds-s

 

—————————–

1 Teile des Kopfhörergehäuses und des Etuis der LinkBuds S „Earth Blue“ sind aus Materialien hergestellt, die aus recycelten Plastik-Wasserflaschenspendern gewonnen wurden.

2 In mehreren Teilen des Kopfhörergehäuses und des Etuis wird recycelter Kunststoff verwendet, vorbehaltlich eventueller Änderungen je nach Zeit der Produktion.

3 Ellen MacArthur Foundation (2016). „The new plastics economy: rethinking the future of plastics“ – World Economic Forum.

4 Geyer, Roland, Jambeck, Jenna, & Lavender Law, Kara L. (2017). „Production, use, and fate of all plastics ever made.“ American Association for the Advancement of Science.

5 Ab 25. Oktober 2022.

6 Nach Berechnungen von Conservation International belaufen sich die durchschnittlichen Kosten für die Ressourcen, die für den Schutz eines Quadratkilometers Meer benötigt werden, auf 34 Dollar.

7 Diese Fundraising-Initiative mit Conservation International bezieht sich auf Verkäufe in Japan und Europa.

Über die Sony Corporation

Die Sony Corporation ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Sony Group Corporation und für den Geschäftsbereich Entertainment, Technology & Services (ET&S) verantwortlich. Mit der Vision, “den Menschen und der Gesellschaft auf der ganzen Welt durch das Streben nach Technologie und neuen Herausforderungen weiterhin Kando und Anshin* zu liefern”, wird Sony Produkte und Dienstleistungen in Bereichen wie Home Entertainment & Sound, Imaging und mobile Kommunikation entwickeln. Für weitere Informationen besuchen Sie: http://www.sony.net/

* Beides japanische Wörter, Kando bedeutet Emotion und Anshin hat verschiedene Bedeutungen wie Seelenfrieden, Beruhigung, Zuverlässigkeit und Vertrauen.

4_LinkBudsS_caseopen2_Earth_Blue-Large

Sony Schweiz und Österreich
Registrieren Sie sich, um Pressemitteilungen von Sony per E-Mail zu erhalten
Sie haben sich erfolgreich für die Sony-Pressemitteilungs-E-Mails angemeldet
Fertig!
Ungültige E-Mail-Adresse