FR7

Sony präsentiert die FR7: die weltweit erste PTZ-Kamera, die einen Vollformat-Bildsensor, ein Wechselobjektiv-System und Fernaufnahmefunktionen vereint

06 Sep., 2022

Die neue PTZ-Kamera aus der Sony Cinema Line erweitert die kreativen Möglichkeiten für Content-Ersteller/-innen – von Filmemacher/-innen bis hin zu Produzent/-innen von Live-Events oder Musikvideos.

Wien. Sony stellte heute die neueste Erweiterung seiner Cinema Line vor: die ILME-FR7, eine E-Mount-Systemkamera mit Vollformatsensor und integrierter Schwenk-Neige-Zoom (PTZ)-Funktion. Mit vielseitiger Fernbedienung und cineastischen Funktionen schafft die Kamera neue kreative Möglichkeiten in Studios, bei Live-Aufnahmen und Filmproduktionen.

Der leistungsstarke Vollformatsensor und die kreativen Möglichkeiten der E-Mount-Objektive von Sony vereinen sich hier mit ferngesteuerten Schwenk-, Neigungs- und Zoom-Abläufen, einem außerordentlich flexiblen Zoom und Weitwinkelaufnahmen, um Standort- und Platzbeschränkungen zu überwinden. Zudem bietet die FR7 den Film-Look und die Benutzerfreundlichkeit, mit denen die digitalen Kinokameras von Sony immer wieder die Grenzen des Machbaren verschieben, sowie vielseitige Anschlussmöglichkeiten und eine effiziente Unterstützung für Workflows mit mehreren Kameras.

 

PTZ-Kamera mit kompromissloser Bildqualität

Die FR7 verfügt als erste PTZ-Kamera über einen rückwärtig beleuchteten Exmor R CMOS 35-mm-Vollformatsensor mit circa 10,3 effektiven Megapixeln und einem großen Dynamikumfang von 15+ Stufen5. Neben dem großen Dynamikbereich, geringem Rauschen und einem kinoreifen Vollformat-Bokeh zeichnet sich dieser herausragende Sensor auch durch eine hohe Empfindlichkeit aus. Bei Aufnahmen in schlecht beleuchteten Umgebungen lässt sich der ISO-Bereich auf bis zu 409.6004 erweitern.

Die FR7 ist mit dem E-Mount-Anschluss von Sony ausgestattet und kann daher mit einer breiten Palette von E-Mount-Objektiven2 bestückt werden, darunter den Modellen der G Master-Serie, die eine beeindruckende Auflösung und wunderschöne Bokeh-Effekte ermöglichen. Die große Auswahl an Brennweiten von 12 Millimeter bis 1200 Millimeter3 wird allen kreativen Ansprüchen gerecht.

Mit zahlreichen Cinema Line-Funktionen ermöglicht die Kamera eine kinoähnliche Anmutung:

 

Einfache Handhabung für Storytelling aus neuen Blickwinkeln

Eine speziell entwickelte neue Webanwendung ermöglicht es, das Schwenken, Neigen, Zoomen, Fokussieren, Aufnehmen, Wiedergeben sowie sämtliche Kameraeinstellungen intuitiv über einen Webbrowser auf dem Tablet oder Computer zu steuern. Mehrere Anwender/-innen können das Filmmaterial der FR7 gleichzeitig aus der Ferne überwachen. Ebenso ist es möglich, mehrere Kameras auf einem einzigen Gerät remote zu überwachen. Dank des integrierten, aus der Ferne bedienbaren Schwenk-Neige-Mechanismus lässt sich die FR7 auf verschiedenste Weise anbringen: auf einem Stativ, mit der speziellen Deckenhalterung CIB-PCM1 an der Decke oder an anderen eingeschränkt zugänglichen Orten. So können Motive unauffällig verfolgt und aus einzigartigen Blickwinkeln aufgenommen werden. Die Kamera ist auch mit der Fernbedienung RM-IP500 von Sony6 kompatibel, mit der sich zahlreiche Kameras gleichzeitig steuern lassen, was das kreative Potenzial weiter vergrößert und zudem den Bedarf an speziellem Personal in Produktionsstudios und anderen Aufnahmesituationen reduziert. Eine einzige RM-IP500-Fernbedienung ermöglicht die hochwertige Steuerung von bis zu 100 PTZ-Kameras mit einfacher Joystick-Bedienung des Schwenkens, Neigens und Zoomens. Die mitgelieferte Infrarot-Fernbedienung erleichtert die Steuerung der FR7 zusätzlich.

Die Schwenk- und Neigegeschwindigkeit lässt sich stufenlos von 0,02 Grad pro Sekunde bis 60 Grad pro Sekunde einstellen, was ein breites Spektrum präziser, ruckelfreier Kamerabewegungen ermöglicht. Der Schwenkbereich reicht von -170° bis +170° und der Neigungsbereich von -30° bis +195°.

Die FR7 kann bis zu 100 voreingestellte Kamerapositionen speichern, die sich mit der integrierten Webanwendung und der optionalen Fernbedienung RM-IP500 abrufen lassen. Die Voreinstellungen umfassen Kamerarichtung, Zoom und Fokus und können per Tastendruck abgerufen werden.

Nach einem Firmware-Update7 wird die FR7 auch das Protokoll S700 unterstützen. Dies ermöglicht es, die Kamera mit dem Fernsteuerpult (RCP) und der Master Setup Unit (MSU) von Sony via Ethernet zu steuern.

Der schnelle Hybrid-Autofokus und die Schwenk-, Neige- und Zoom-Funktionen ermöglichen es, Motive über einen weiten Bildbereich präzise und gleichmäßig zu fokussieren, auch wenn sie in schneller Bewegung sind. Das verhindert unscharfe Bilder, selbst bei geringer Schärfentiefe.

Der integrierte BIONZ XR Bildprozessor bietet die herausragende Verarbeitungsleistung, die erforderlich ist, um Augen auch dann präzise zu erkennen, wenn das Motiv in einem steilen Winkel nach oben blickt. So können sich die Nutzer/-innen ganz auf die kreativen Aspekte der Aufnahme konzentrieren. Wenn die Webanwendung der FR7 verwendet wird, können die Anwender/-innen Touch Focus nutzen, um die Fokussierung mit Echtzeit-Tracking auf das gewünschte Motiv zu starten. Wird dabei ein Auge erkannt, wird der Echtzeit-Augen-AF aktiviert.

Der integrierte, elektronisch verstellbare ND-Filter ermöglicht eine nahtlose ND-Anpassung. Die Auto ND-Funktion passt den ND-Filter automatisch an Veränderungen der Lichtverhältnisse an und sorgt damit für eine gleichbleibende Belichtung. Fernbedienung ist ebenfalls möglich, sodass die Nutzer/-innen die Belichtung auch dann regeln können, wenn sie sich nicht direkt an der Kamera befinden.

 

Vielseitige Schnittstellen für verschiedenste Produktionsabläufe

Die FR7 lässt sich in zahlreiche Workflow-Szenarien integrieren und entsprechend anpassen – vom einfachen Plug-and-Play bis hin zu komplexen High-End-Produktionen. Dafür sorgt eine umfassende Auswahl an Videoeingängen und -ausgängen, IP-Streaming, Stromversorgungsoptionen und Synchronisationsmöglichkeiten mit anderen Geräten.

Anders als die meisten PTZ-Kameras verfügt die FR7 auch über zwei Mediensteckplätze, die CFexpress-Karten des Typs A sowie SDXC-Speicherkarten unterstützen. Die Fähigkeit, hochwertiges XAVC-I-Material mit Metadaten aufzuzeichnen, macht die FR7 zu einer hervorragenden Wahl für eine Vielzahl von Videoproduktionsanwendungen.

CFexpress-Karten des Typs A eignen sich besonders gut für die Produktion von 4K-Filmen mit hoher Bitrate. Die schnelle Schreibgeschwindigkeit sorgt für eine stabile Aufzeichnung großer Datenmengen mit hoher Bildfrequenz. Simultane Aufzeichnung, Relay-Aufzeichnung, Intervall-Aufzeichnung und Proxy-Aufzeichnung werden ebenfalls unterstützt.

Der SDI-Ausgang unterstützt die Ausgabe von 16-Bit-RAW-Signalen an einen kompatiblen externen Recorder (separat erhältlich).

Für die Videoausgabe stehen HDMI Typ A- und 12G-SDI-Anschlüsse zur Verfügung, ebenso wie ein optischer Ausgang8 für lange Übertragungen.

Der AUDIO IN-Anschluss (XLR, 5-polig) dient dazu, Signale von einem externen Mikrofon oder Audiogerät zu empfangen. AUDIO CH-1 und CH-2 verwenden einen einzigen Anschluss.

Die Kamerasteuerung, die Video- und Audioübertragung und die Stromversorgung können auch über ein einziges LAN-Kabel erfolgen, was den Verkabelungsaufwand verringert.

Der LAN (Netzwerk)-Anschluss der FR7 unterstützt eine Vielzahl von Streaming-Protokollen, einschließlich RTSP, SRT und NDI|HX9 – ideal für die Arbeit in einer IP-basierten Umgebung.

Mit PoE++ (Power over Ethernet Plus Plus) kann die FR7 über ein herkömmliches Netzwerkkabel mit Strom von einem externen Gerät10 versorgt werden, wodurch ein separates Stromversorgungskabel überflüssig wird.

Der Timecode-Eingang empfängt Zeitcodes für die Synchronisation mit einem externen Gerät, während GENLOCK Signale zur Synchronisation beim Dreh mit mehreren Kameras aufnimmt.

Zusätzlich sind an den Seiten der Kamera rot/grüne Kontrollleuchten angebracht: So können die Darsteller/-innen und die Crew in Multi-Kamera-Setups im Studio oder vor Ort leicht zwischen On-Air- und Vorschaukameras unterscheiden.

Die FR7 wird erstmals auf der IBC 2022 in Amsterdam (9. bis 12. September) am Stand von Sony zu sehen sein.

 

 ———————————

1 Stand 9. September. Produktankündigung 2022, verglichen mit Kameras mit integriertem Schwenk-Neige-System, Untersuchung von Sony.

2 Bei Verwendung des SEL100400GM, SEL200600G, SEL400F28GM und SEL600F40GM muss das Schwenk-Neige-System zunächst mit dem Verriegelungsmechanismus der Kamera fixiert werden.

3 Erfordert den Telekonverter SEL20TC.

4 Ca. 10 % Bildzuschnitt.

5 S-Log3-Aufnahme. Messung von Sony. Im benutzerdefinierten Modus.

6 Separat erhältlich.

7 Das Update kommt Anfang 2023.

8 Für den optischen Ausgang ist ein SFP+ Modul erforderlich (separat erhältlich).

9 NDI ist eine eingetragene Marke von NewTek, Inc. NDI|HX ist eine Technologie von NewTek, Inc. Ein NDI|HX Upgrade muss von NewTek erworben werden.

10 Entspricht der Norm IEEE802.3bt (Typ 4, Klasse 8). Interne Aufnahme und Wiedergabe sind nicht verfügbar, wenn die Stromversorgung über PoE++ erfolgt.

11 In der Cinema Line. Stand Feb. 2022.

Über Cinema Line

Die Cinema Line ist eine Serie neuer Kameraprodukte für Content Creator, die das Know-how von Sony in Bezug auf Bildqualität, Detailgenauigkeit, Technologie und Leidenschaft für die digitale Kinoproduktion vereinen.

Die Cinema Line bietet nicht nur den begehrten Film-Look, der durch die umfangreiche Erfahrung in der digitalen Kinoproduktion kultiviert wurde, sondern auch eine verbesserte Bedienbarkeit und Zuverlässigkeit, die den verschiedenen Anforderungen anspruchsvoller Filmemacher/-innen gerecht wird.

Zur Cinema Line gehören die digitale Kinokamera VENICE und das neuste Modell VENICE 2, die in der Spielfilmbranche und  Serienproduktion sehr beliebt ist, die professionelle Kamera FX9, die sich bei der Produktion von Dokumentarfilmen und Dramen bewährt hat, die FX6, die sich für die Aufnahme von Action und die Erstellung von Inhalten eignet, sowie die FX3, das kleinste und leichteste Modell 11.

Über die Sony Corporation

Die Sony Corporation ist innerhalb der Sony Gruppe für den Geschäftsbereich Entertainment, Technology & Services (ET&S) verantwortlich. Mit der Vision, “den Menschen und der Gesellschaft auf der ganzen Welt durch das Streben nach Technologie und neuen Herausforderungen weiterhin Kando und Anshin zu liefern”, wird Sony Produkte und Dienstleistungen in Bereichen wie Home Entertainment & Sound, Imaging und mobile Kommunikation entwickeln. Für weitere Informationen besuchen Sie: http://www.sony.net/

FR7

Sony Schweiz und Österreich
Registrieren Sie sich, um Pressemitteilungen von Sony per E-Mail zu erhalten
Sie haben sich erfolgreich für die Sony-Pressemitteilungs-E-Mails angemeldet
Fertig!
Ungültige E-Mail-Adresse