Xperia, angepasst für Musikliebhaber mit Mark Wilder 

Um den Sound liefern zu können, den die Künstler sich vorgestellt haben, haben wir den Sound-Mastering-Techniker Mark Wilder von den Battery Studios von Sony Music hinzugezogen, der die Qualität der Lautsprecher und Kopfhörer prüfen und verbessern sollte. Erfahren Sie, wie unser Tontechniker Kenichi Matsumoto gemeinsam mit Mark dafür gesorgt hat, dieses Xperia zu einem Smartphone zu machen, das wie geschaffen für Musik ist.

In Zusammenarbeit mit dem legendären Mastering-Techniker Mark Wilder
Mark Wilder im Studio

Können Sie uns etwas über sich erzählen, Mark?

Mark:
Ich bin leitender Mastering-Techniker bei den Battery Studios, die zu Sony Music Entertainment in New York gehören. Ich arbeite schon seit 33 Jahren im Unternehmen und habe an über 3.000 Alben mitgewirkt. Ich war für 11 Grammys nominiert, habe sechs davon gewonnen und mache bis heute großartige Platten. Für mich ist es einfach unglaublich, dass ich mit Musik arbeiten kann, die ich schon als Jugendlicher geliebt habe.

„Dieses Smartphone wurde speziell auf die Bedürfnisse von Musikliebhabern abgestimmt.“

Matsumoto-san, wie würden Sie Ihre Begeisterung für dieses Projekt beschreiben?

Matsumoto:
Die meisten Musikliebhaber hören Musik auf mobilen Geräten in durchschnittlicher Qualität. Ich bin auch ein Musikliebhaber, und mir reichte das nicht. Ich wollte auch dann authentischen Klang genießen können, wenn ich nicht in der Nähe meiner heimischen HiFi-Anlage bin. Ich möchte, dass die Menschen überall großartige Klangqualität erleben können. 

Kenichi Matsumoto hört über Kopfhörer Musik

Was für ein Erlebnis möchten Sie Musikliebhabern mit Xperia bieten?

Matsumoto:
Egal, ob mit Kopfhörern oder über den integrierten Stereo-Lautsprecher, man sollte die Musik so hören, wie die Künstler sie sich vorgestellt haben. Ich glaube, Musik kann originalgetreu wiedergegeben werden, und ich möchte, dass Musikliebhaber, die sich so ein Erlebnis wünschen, zu Xperia kommen. Um das wahre Wesen eines Stücks durch seinen Text, seine Melodie, seinen Rhythmus und andere Elemente zur Geltung bringen zu können, mussten wir verstehen, wie wichtig der räumliche Ausdruck für ein immersives Hörerlebnis ist. Ich glaube, dieser Schwerpunkt auf der Klangerzeugung macht Xperia einzigartig.

„Ich konnte nicht glauben, dass ein so klarer Sound bei einem Smartphone möglich ist.“
Mark Wilder bespricht das Xperia 1 II

Wie klingt der Lautsprecher denn nun, Mark?

Mark:
Was mir bei diesem Xperia wirklich aufgefallen ist, ist sein klarer Klang. Die Details, die Atmosphäre, der Raum zwischen den Instrumenten … das ist alles viel klarer, als ich es je bei einem anderen Mobiltelefon gehört habe. Es klingt kräftiger, eindrucksvoller, aufregender. Die dynamische Bewegung, von den kleinen Veränderungen in der Dynamik bis hin zu den dramatischeren, ist wie bei einem größeren Breitbandlautsprecher. Das ist beeindruckend, weil dieser Klang zu deutlich mehr Hörvergnügen führt.

Was, wenn Sie Kopfhörer verwenden?

Mark:
Als ich zum ersten Mal kabelgebundene Kopfhörer verwendet habe, war ich wirklich überrascht von dem Klangeindruck, den dieses Xperia hinterlässt. Die Audioqualität, der Raum, die Klarheit, die Lautstärke … es wirkt einfach alles viel stimmiger, als ich es von Mobiltelefonen kannte. Wenn ich verreise, nehme ich einen WALKMAN® mit. Ich habe mich schon lange darauf gefreut, wählen zu können, ob ich Musik mit meinem WALKMAN® oder meinem Smartphone genießen möchte, wenn ich unterwegs bin. Ich glaube, dieser Tag ist jetzt gekommen.

Was halten Sie vom 3,5-mm-Audioanschluss?

Mark:
Ich freue mich, dass der Kopfhöreranschluss wieder da ist. Ich bevorzuge Kopfhörer mit Kabel. Ich weiß, es klingt merkwürdig, aber damit fühle ich mich einfach stärker verbunden. Ich möchte einfach, dass die Verstärkung vom Telefon kommt. Als ich gesehen habe, dass dieses Telefon einen Kopfhöreranschluss hat, musste ich unwillkürlich lächeln.

„Dieses Xperia bietet Ihnen ein wirklich authentisches Klangerlebnis.“

Kenichi Matsumoto

„Es hat Spaß gemacht, mit den Technikern zusammenzuarbeiten, die mobile Geräte entwickeln. Wir sind ein tolles Team!”

Mark Wilder

Also, Matsumoto-san, wie war die Zusammenarbeit?

Matsumoto:
Die Arbeit mit Mark hat uns sehr geholfen. Wir hatten seine Hinweise im Hinterkopf, als wir in Tokio die Feinabstimmung vorgenommen haben. Allerdings hatten wir uns hohe Ziele gesetzt, und es hat lange gedauert, bis der Sound stimmte. Manchmal dachte ich, mehr könnte ich nicht tun, aber dann habe ich mir Marks Gesicht ins Gedächtnis gerufen und mir immer wieder gesagt, er wäre mit dieser Qualität niemals zufrieden. Also habe ich weitergemacht.

Mark Wilder und Kenichi Matsumoto arbeiten gemeinsam an der Klangqualität des Xperia

Und, Mark, wie fanden Sie die Zusammenarbeit? Ist es gut gelaufen?

Mark:
Ja, auf jeden Fall. Und es ist gut zu wissen, dass die Techniker mich im Bewusstsein behalten haben! Wenn so viele verschiedene Beteiligte zusammenarbeiten, besteht wohl immer die Gefahr, dass nicht alle in die gleiche Richtung unterwegs sind. Das war bei uns nie so. Auf dem Weg vom ersten zum zweiten Prototyp haben wir uns sehr darüber gefreut, wie ähnlich unsere Vorstellungen darüber waren, wie das Telefon klingen sollte. Unsere Diskussionen haben dazu geführt, dass der Klang bei diesem Xperia deutlich verbessert werden konnte.

Wie geht es weiter, Matsumoto-san?

Matsumoto:
Ich bin zuversichtlich, dass diese Zusammenarbeit den bislang besten Xperia Klang hervorgebracht hat. Natürlich haben wir noch ein paar Ideen, die wir verfolgen könnten, um dem Mobiltelefon ein paar noch beeindruckendere Funktionen zu geben. Das mag zu diesem Zeitpunkt schwierig sein, aber wir werden hart daran arbeiten, und ich würde gern auch weiterhin von Marks einzigartigen Kenntnissen und seinem Fachwissen profitieren.

Haben Sie uns noch etwas zu sagen, Mark?

Mark:
Ich freue mich, dass ich beim Designprozess für jedes einzelne neue Xperia Smartphone einbezogen wurde. Es ist für mich eine große Ehre und macht mich sehr glücklich.