Begegnung mit Wildtieren

Süha Derbent

Mit seiner über 30-jährigen Erfahrung als Profifotograf hat Süha Derbent schon die ganze Welt bereist, um einige der erstaunlichsten Tiere zu fotografieren. Seine Fotos sind bei Getty Images erhältlich. Für das letzte Abenteuer ließ er sein gewohntes Kamerakit zurück und tauschte es gegen die leistungsstarke Sony RX10 IV aus, um Füchse bei Temperaturen bis zu -28° C abzulichten.

Suha Derbent liegt mit einer Sony RX10 IV im Schnee

„Füchse können Mäuse in ihren Gängen unter dem Schnee hören. Auch wenn ein Fuchs schon den ganzen Tag lang auf den Beinen ist, spitzt er die Ohren, sobald er eine Maus unter der Erde hört. Sobald ich sehe, dass ein Fuchs den Kopf neigt, weiß ich, dass er ein Geräusch gehört hat und sein Jagdinstinkt geweckt ist.“

Suha Derbent Sony RX10 IV – Fuchs, der durch den Schnee springt

© Süha Derbent | Sony RX10 IV | 1/1000s @ f/4.0, ISO 80

Normalerweise verwendet er eine Sony α7R III-Wechselobjektivkamera. Auf seinem letzten Abenteuer in Kars (Türkei) setzte er jedoch stattdessen die Premium-Kompaktkamera Sony RX10 IV von morgens bis abends ein, um Füchse bei eisigen Temperaturen zu fotografieren.

Suha Derbent Sony RX10 IV – Fuchs läuft über den Schnee und sieht dabei den Fotografen an

© Süha Derbent | Sony RX10 IV | 1/1000s @ f/4.0, ISO 80

„Ich unternehme weite Reisen, um zu den Tieren zu gelangen“, erklärt er. „Die schwere Ausrüstung ist dabei wirklich eine Herausforderung. Deshalb ist die RX10 IV ideal geeignet. Sie ist leicht und der Transport ist nicht so mühsam wie bei einem schweren Kit. Außerdem ist die Kamera mit einem Exmor RS-Sensor vom Typ 1.0 mit 20,1 Megapixeln ausgestattet, sodass ich bei der Bildqualität keine Kompromisse eingehen muss.“

Suha Derbent Sony RX10 IV – Fuchs blickt über einen schneebedeckten Grat, wobei nur die Augen sichtbar sind

© Süha Derbent | Sony RX10 IV | 1/8000s @ f/4.0, ISO 200

Wenn Süha auf seinen Streifzügen durch die Wälder Füchsen in unterschiedlichen Entfernungen begegnet, benötigt er eine Kamera, die ihm eine sehr flexible Arbeitsweise ermöglicht. Die Sony RX10 IV ist aufgrund ihrer Größe und ihres Gewichts sehr wendig, doch der eigentliche Star der Show ist das Objektiv mit einer äquivalenten Brennweite von 24 bis 600 mm und Bildstabilisierung.

Dieses Objektiv ermöglichte Süha die unglaublichen Bilder von Füchsen, ohne auf die großen Teleobjektive zurückgreifen zu müssen, die er normalerweise auf einer Safari verwenden würde. „Das Zoomen von 24 mm bis 600 mm ist bereits äußerst komfortabel, die RX10 IV hat jedoch auch ein sehr schnelles Autofokussystem, genau wie die α7R III, die ich normalerweise verwende. Die Geschwindigkeit der Autofokus-Nachführung ist wirklich beeindruckend.“

Suha Derbent Sony RX10 IV – Fuchs sitzt neben seinen Spuren im Schnee

© Süha Derbent | Sony RX10 IV | 1/6400s @ f/4.0, ISO 250

Das beeindruckende Objektiv ist jedoch nur ein Teil der Geschichte. Um Bewegung zu fotografieren, muss die Kamera schnell reagieren können. „Beim Fotografieren von Wildtieren verwenden wir unsere Kameras immer im Serienaufnahmemodus“, erklärt Süha. „Mit einer Aufnahmegeschwindigkeit von 24 Bildern pro Sekunde ist die RX10 IV blitzschnell. Stellen Sie sich vor, Sie sind meilenweit gereist, haben das Tier in seiner rauen, natürlichen Umgebung gefunden und es tut genau das, was Sie erwarten, doch Ihre Kamera kann mit der Geschwindigkeit nicht Schritt halten. Nicht auszudenken! Aber mit der RX10 IV können Sie sicher sein, dass Sie so gut wie nichts verpassen.“

Suha Derbent Sony RX10 IV – Fuchs, der mit der Nase im Schnee wühlt

© Süha Derbent | Sony RX10 IV | 1/640s @ f/4.0, ISO 80

Bei seinem Projekt in Kars verwendete Süha die RX10 IV zum ersten Mal in extremer Kälte. Er war ein wenig besorgt darüber, wie die Kamera auf die niedrigen Temperaturen und die Höhe der Stadt reagieren würde, aber er hätte keine Bedenken haben müssen. „Ich habe unter rauen Bedingungen fotografiert – bis zu -28 Grad – und meiner Erfahrung nach müssen die Kamera und die Batterien so warm wie möglich gehalten werden. Ich war jedoch überrascht, dass ich mit einer einzigen Batterie, die ich am Morgen aufgeladen hatte, den ganzen Tag lang Bilder machen konnte.“

Produkte in diesem Artikel

DSC-RX10M4


RX10 IV mit 0,03 Sek. AF/25-facher optischer Zoom

DSC-RX10M4

Süha Derbent
Alpha Universe

Süha Derbent

Türkei

Reise zum Ich.

Profil anzeigen