Alpha Universe-Geschichte im Detail
Gewinner des Wettbewerbs Bewegung:
Vorwärtsbewegung 

Der Titel der letzten Runde unseres Instagram-Wettbewerbs ließ so viel Spielraum für Interpretationen zu, dass eine breite Palette unterschiedlicher Bilder eingereicht wurde, die allesamt eines gemeinsam hatten: Bewegung.

Angefangen mit Aufnahmen von Sportlern, Autos und Tieren bis hin zu kreativeren Interpretationen mit Lichtspuren und Bewegungsunschärfe suchten die Juroren nach Bildern, die in die Kategorie passten, optisch interessant und auch technisch außergewöhnlich waren.

Wie immer war es nicht einfach, den Gewinner aus den Tausenden von Einsendungen auszuwählen, da viele außerordentliche Bilder präsentiert wurden.

Das perfekt ausgearbeitete Bild von Roberto Manfredi von den Lichtspuren an Bord eines Tokioter Einschienenbahnzuges beeindruckte die Richter jedoch am meisten.

Roberto Manfredi sony alpha 6600 lichtspuren auf der straße bei langer belichtung

© Roberto Manfredi | Sony α6600 + FE 16–55 mm f/2.8 G | 1 Sek. @ f/2.8, ISO 100

„Ich habe dieses Foto letztes Jahr im November in Tokio gemacht“, erzählt Manfredi. „Ich war unterwegs in einer Einschienenbahn, die vom Stadtzentrum in den Bezirk Odaiba fährt. Ich hatte ähnliche Aufnahmen gemacht, als ich tagsüber unterwegs gewesen war, aber diese Fotos hatten nicht ganz die Wirkung, die ich erzielen wollte.“

Roberto wusste, was er zu tun hatte, und ging unbeeindruckt von den Bildern, die er tagsüber aufgenommen hatte, an diesem Abend zur Einschienenbahn zurück, entschlossen, die Aufnahme zu machen, die er sich vorgestellt hatte.

„Ich ging bei Dunkelheit wieder hin“, fährt er fort, „und saß im ersten Wagen in der vordersten Reihe, um in Fahrtrichtung des Zuges zu fotografieren. Ich hatte kein Stativ und keine Halterung dabei, also musste ich die Kamera auf eine Ablage direkt unter dem Fenster stellen und sie festhalten. Ich fotografierte so lange, bis ich die Aufnahme hatte, die ich mir vorgestellt hatte.“

Als Gewinner des Wettbewerbs kann Roberto sein Sony Kit jetzt um ein neues Objektiv erweitern: das FE 70–200 mm f/2.8 G Master-Objektiv.

„Zur Zeit verwende ich eine α7RIII und eine α6600, da die damit aufgenommenen Bilder fantastisch sind. Zudem sind die beiden Kameras klein und leicht. Das ist ideal, wenn ich unterwegs bin. Mein bevorzugtes Objektiv ist das neue E 16–55 mm f/2.8 G, das wegen seiner außergewöhnlichen Schärfe und Lichtstärke sofort zu meinem Lieblingsobjektiv wurde. Ich freue mich natürlich sehr darauf, mein neues FE 70–200 mm f/2.8 G-Master-OIbjektiv zu verwenden, insbesondere in Situationen mit schwachem Licht.“

Folgen Sie @alphauniversebysony.eu auf Instagram, um über die aktuellen Wettbewerbe und die besten Bilder aus allen Wettbewerben auf dem Laufenden zu sein.

Bilder in der engeren Wahl

Christoph Oberschneider Sony Alpha 99 II Skifahrer bremst plötzlich ab und wirft eine Wolke Schnee auf

© Christoph Oberschneider | Sony α99 II + 70–400 mm f/4-5.6 G SSM II| 1/1250 Sek. @ f/5.0, ISO 400

Dieter Thau sony alpha 850 lange belichtung aufnahme dreier marathonläufer mit bewegungsunschärfe

© Dieter Thau | Sony α850 + 45 mm | 1/5 Sek. @ f/10, ISO 100

Malcolm Yates sony alpha 7II hochlandhirsch schüttelt sich wasser vom kopf

© Malcolm Yates | Sony α7 II + 150–600 mm f/5-6.3 | 1/320 Sek. @ f/15.6, ISO 3200

Oliver Schabenberger Sony Alpha 7II Vogel mit langem Schnabel schüttelt sich im Wasser

© Oliver Schabenberger| Sony α7 II + FE 70–200 mm f/4 G OSS | 1/2000 Sek. @ f/5.6, ISO 400

Produkte im Fokus
ILCE-7M2
α7 II E-Mount-Kamera mit Vollformatsensor

ILCE-7M2

ILCA-99M2
α99 II mit rückseitig belichtetem Vollformatsensor

ILCA-99M2

SAL70400G2
70–400 mm F4–5,6 G SSM II

SAL70400G2

SEL70200G
FE 70–200 mm F4 G OSS

SEL70200G

Verwandte Artikel